PM Landesgartenschau: Neues von der Gartenschau: Gartenschausplitter

PRESSEMITTEILUNG
Landesgartenschau Villingen-Schwenningen 2010
11.Juni.2010
Neues von der Gartenschau: Gartenschausplitter
Politiker-Humor kann ganz schön sarkastisch sein. Der CDU-Bundestagsabgeordnete Siegfried Kauder hat es bei der offiziellen Eröffnung des Barfußpfades auf der Landesgartenschau in Villingen-Schwenningen bewiesen. An einem Gang über den Pfad konnte der Abgeordnete nicht teilnehmen, weil sein linker Fuß wegen eines Risses der Achillesferse in einem dicken Verband steckt. "Wie Sie sehen, bin ich nicht auf den Kopf gefallen", begrüßte Kauder die Einweihungsgäste. Den Riss habe er sich zugezogen, weil er einen lahmen Politiker von Hinten treten wollte, scherzte Kauder bissig weiter und schlug vor, mindestens einen "halben Meter Nagelstrecke für Politiker" in den Pfad einzufügen, auf dem insgesamt 17 verschiedene Bodenbeläge mit den Füßen getestet werden können. Unzufrieden ist der CDU-Abgeordnete ("Die lügen mich alle an") über die Auskunft, wie lange er den Verband tragen muss. "Die einen sagen sechs, die anderen acht Wochen", murrte er und humpelte auf Krücken davon.+++++++++Die Gartenschau hat Besucher fast aller Altergruppen. Der gerade fünf Wochen alte Yaron aus Schwenningen war bis jetzt der Jüngste unter ihnen. Die Gartenschau hat ihn allerdings wenig interessiert. Während Papa, Mama und seine Geschwister über das Gelände bummelten, schlief er seelenruhig in einem Tragetuch. Yarons Brüder im Alter von sieben, fünf und drei Jahren sind begeistert von den vielen Spielmöglichkeiten auf dem Gelände. "Sie finden sie toll und möchten am liebsten jeden Tag auf die Gartenschau", sagt die Mama. "Wir haben deshalb auch eine Dauerkarte gekauft".Bildunterschrift
Kinderparadies Gartenschau: Yaron mit Eltern und Brüdern auf der Neckarspielinsel.Foto: LGS +++++++Auch in China kennt man die Landesgartenschau. Die englischsprachige "Shanghai Daily" hat kürzlich mit einem großen Foto von der Kuckucksuhr über die "horticultural show in southern Germany" berichtet. "Es ist wieder Zeit dafür" steht unter dem Foto der Kuckucksuhr, auf dem eine Frau gerade mit dem Reinigen der großen Zeiger beschäftigt ist. Die Zeitung mit dem Foto hat Patrizia Melfi aus Villingen von einer Reise nach China als Erinnerung mit nach Hause gebracht. "Ich war ganz schön überrascht und habe mich gefreut, als ich das Foto beim Zeitungslesen entdeckte", sagt die Leiterin des Kompetenzzentrums Ausland bei der Volksbank Donau-Neckar.Bildunterschrift
LGS-Kuckucksuhr in der chinesischen Presse in ShanghaFoto: LGS
++++++ Krawatten spielten in dieser Woche eine große Rolle beim Auftreten von Oberbürgermeister Rupert Kubon auf der Landesgartenschau. Bei der Eröffnung der Blumenschau "Blaues Blütenspektakel" trug er eine in den entsprechenden Farben der Blüten. "Extra bei meinem Urlaub in Rom für diesen Anlass gekauft", verriet der OB die Herkunft des schönen Binders. Bei seiner Diskussion mit Alt-Ministerpräsident Erwin Teufel über den Politiker Matthias Erzberger im Treffpunkt Baden-Württemberg hatte der OB erneut das schöne Stück umgebunden und war heilfroh, als er die Krawatte wieder abbinden konnte. Angesichts der sommerlichen Abendtemperaturen war sein Gast nämlich ganz einfach "oben ohne" erschienen. Freundliche Grüße aus der Landesgartenschaustadt Villingen-Schwenningen 2010Dieter Frauenheim
PressestelleLandesgartenschau Villingen-Schwenningen 2010 GmbH
Neckarstraße 32
78056 Villingen-Schwenningen
Tel.: 07720 82 25 09
Mobil: 0171 530 40 85
Fax: 07720 82 25 07
pressestelle@lgs-vs2010.de
www.lgs-vs2010.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.