PM Landesgartenschau: Kein ICE-Hitzechaos auf der Gartenschau-Bahn

PRESSEMITTEILUNG
Landesgartenschau Villingen-Schwenningen22.Juli 2010
Kein ICE-Hitzechaos auf der Gartenschau-BahnImposante Anlage mit 200 Metern Schienennetz / Größte Brücke ist über vier Meter langStörungsfrei verläuft der Bahnverkehr auf der Gartenbahn der Landesgartenschau in Villingen-Schwenningen. Selbst der dort sogar auf einer Bergstrecke verkehrende ICE rollt zur Freude der Besucher reibungslos über das insgesamt 200 Meter lange Schienennetz.Die Betreiber der attraktiven Gartenbahn auf 400 Quadratmeter Fläche mit acht verschiedenen Zugtypen müssen allerdings seit dem Hitze-Chaos in den ICE-Zügen ständig Fragen nach der Kühlung beantworten. "Funktioniert die Klimaanlage?" wollen große und kleine Eisenbahnfans immer wieder wissen. "Bis zu 30 mal am Tag werden wir danach gefragt", heißt es von Seiten des Personals. Das Problem mit den Klimaanlagen in den ICE-Zügen der Deutschen Bahn hat das Interesse an der Modellbahnanlage auf der noch bis zum 10. Oktober geöffneten Gartenschau beachtlich gesteigert. Neben den Bahnstrecken mit einem achtgleisigen Bahnhofsbereich beherrschen ein Teich, eine 120 Meter lange Gebirgsstrecke nach dem Vorbild der Rhätischen Bahn und zahlreiche Gebäude die Szenerie. Besonders imposant auf der Anlage sind zwei Brücken, von denen eine stolze 4,50 Meter lang ist.
BildunterschriftReibungslos fährt der moderne ICE auf der großen Gartenbahnanlage der Landesgartenschau in Villingen-Schwenningen. Das Hitze-Chaos in den ICE-Zügen der Bahn hat das Interesse an der Gartenschaubahn gewaltig gesteigert.
Foto: LGS
Freundliche Grüße aus der Landesgartenschaustadt Villingen-Schwenningen 2010Dieter Frauenheim
PressestelleLandesgartenschau Villingen-Schwenningen 2010 GmbH
Neckarstraße 32
78056 Villingen-Schwenningen
Tel.: 07720 82 25 09
Mobil: 0171 530 40 85
Fax: 07720 82 25 07
pressestelle@lgs-vs2010.de
www.lgs-vs2010.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.