Neues von der Gartenschau: Gartenschausplitter

Neues von der Gartenschau: Gartenschausplitter21. April. 2010
Ein Käfer, der garantiert nicht durch den TÜV kommt, ist Blickfang im Parkbereich Möglingshöhe auf dem Landesgartenschaugelände in Villingen-Schwenningen. Der umgestylte VW ist eins von insgesamt fünfzehn Kunstobjekten, die das Gartenschaugelände schmücken. "Flower Power" nennt Stefan Rohrer seinen VW-Käfer, aus dem Lenkrad und Sitze durchs offene Dach fliegen. Dabei, so der Künstler, entstehen Assoziationen, die an Blüten und Pflanzen erinnern. Rohrer hofft, dass Gartenschaubesucher beim Anblick des Kunstobjektes "an Blumen und Käfer auf der Wiese oder an die bunt angemalten Autos der Hippiezeit" denken.Bildunterschrift
Ein Hippiekäfer als Blickfang auf der Landesgartenschau in Villingen-SchwenningenFoto: LGS+++++++++Die Gartenschau in VS ist auch ein blühender Arbeitsmarkt. Allein für den Gastronomiebereich und den Sicherheitsdienst wurden 300 Personen eingestellt. Sie haben alle Arbeitsverträge für die 152 Tage dauernde Blumenschau erhalten. Für einen Job in der Gastronomie gab es insgesamt 420 Bewerbungen. Ein Arbeitsvertrag wurde mit 220 der Bewerber abgeschlossen. Schon länger im Dienst der Gartenschau stehen die Gruppenführer über die Gartenschau. 48 Männer und Frauen haben sich seit zwei Jahren auf ihre Tätigkeit vorbereitet. Sie werden über das Gartenschaugelände führen. Für solche Führungen zwischen Mai und Oktober liegen bereits über 100 Anmeldungen vor, darunter sehr viele aus der Schweiz. Es gibt aber auch schon eine feste Zusage für eine Gruppenführung, deren Teilnehmer aus Remscheid in Nordrhein-Westfalen kommen.+++++++Für die Gartenschau wird fleißig geworben. Sogar die Deutsche Bahn fährt total auf das größte Gartenfest des Landes ab. In Bahnhöfen in ganz Baden-Württemberg hängen 750 großflächige Plakate. Außerdem liegt ein Flyer mit Gartenschau-Infos aus. Er ist in einer Auflage von 90.000 Stück gedruckt worden. "Raus aus dem Alltag – rein ins Erlebnis. Mit dem Baden-Württemberg Ticket zur Landesgartenschau in Villingen-Schwenningen" lautet die Schlagzeile auf dem achtseitigen Flyer mit Bildern und Texten über die Gartenschau. Unbezahlbar ist auch die Werbung der Kirchen für einen Besuch des 24 Hektar großen Gartenschaugeländes mit seinen mehr als 60 Ausstellungsbereichen. "Kirche auf der LGS" steht auf 30.000 Flyern und Plakaten, die zurzeit im ganzen Land in kirchlichen Einrichtungen verteilt werden. Zuckersüß ist die Werbung des Ulmer Kaffeerösters Seeberger (Partner der Landesgartenschau). Auf der Rückseite von drei Millionen Zuckerbriefchen und fünf Millionen Tassendeckchen, die in Cafes und Restaurants verteilt werden, sind sechs verschiedene Gartenschaumotive zu sehen.
BildunterschriftZurzeit wird auf Tausenden von Plakaten und sogar Zuckerbriefchen Werbung für die Landesgartenschau in Villingen-Schwenningen gemacht.Foto: LGS
Freundliche Grüße aus der Landesgartenschaustadt Villingen-Schwenningen 2010Dieter Frauenheim
PressestelleLandesgartenschau Villingen-Schwenningen 2010 GmbH
Neckarstraße 32
78056 Villingen-Schwenningen
Tel.: 07720 82 25 09
Mobil: 0171 530 40 85
Fax: 07720 82 25 07
pressestelle@lgs-vs2010.de
www.lgs-vs2010.de
Eingetragen im Handelsregister beim Amtsgericht
Freiburg im Breisgau unter HRB 603091.
Geschäftsführer:
Dipl.-Ing. (FH) Michael Martin
Dipl.-Ing. Axel Philipp
Vorsitzender des Aufsichtsrats: Dr. Rupert Kubon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.