Keine Überschwemmungen auf Landesgartenschau

 
 
 
 
 
 
 
PRESSESTELLE
Landesgartenschau Villingen-Schwenningen
 
15. August 2010
 
 
 
Keine Überschwemmungen auf der Landesgartenschau
 
Starkregen als Segen für Blumenbeete und Rasenflächen / Viel Wasser auch für den Neckar / Überall trockene Wege
 
 
 
Die Landesgartenschau in Villingen-Schwenningen befindet sich im Wetterglück. Der Starkregen in der Nacht zum Sonntag hat auf dem 24 Hektar großen Gelände überhaupt keine Schäden angerichtet, teilte Gartenschausprecher Dieter Frauenheim heute Mittag aufgrund zahlreicher Anfragen wegen angeblicher Überflutungen mit.
 
Mehr als 50 Liter Regen pro  Quadratmeter sind zwar auch in den ersten Morgenstunden des Sonntags auf das Gartenschaugelände niedergeprasselt. Das Wasser ist allerdings sofort versickert. „Man kann überall trockenen Fußes über das Gelände gehen“, sagt Pressesprecher Frauenheim. Von Nässe sei auf dem  rund drei Kilometer langen Rundweg übers Gelände, der an 66 Ausstellungsbereichen vorbeiführt, nichts zu spüren und zu sehen. In den Mittagsstunden gab es stellenweise sogar blauen Himmel über der Gartenschau.   Von den Gärtnern wurden die Regengüsse sogar begrüßt. „Da brauchen wir schon nicht zu gießen“, heißt es von ihrer Seite.  Blumenbeete und Wiesen auf dem Gartenschaugelände sind jetzt gut mit Wasser versorgt.  In den Blumenbeeten mit dem Sommerflor hat die Regenflut keine Blätter und Blüten „abgeschlagen“.  Alle Beete präsentieren sich in schönster Pracht für die Besucher.
 
 
Von den Wassermengen, die über die drei Gartenschau- Parkbereiche niedergingen, hat vor allem auch der Neckar profitiert, dessen Quelle auf dem Gelände liegt.  Er führt endlich einmal genügend Wasser und plätschert nicht nur vor sich hin. Für die Gartenschau wurde bekanntlich die Quelle neu gefasst und das  Bachbett des Neckars  wieder freigelegt. An seinem Ursprung war der Neckar bis zur Gartenschau fast ein halbes Jahrhundert  unter die Erde verbannt. Jetzt fließt er wieder über einer Strecke von drei Kilometern  offen durch Schwenningen, rund ein Kilometer davon liegt als Attraktion auf dem Gartenschaugelände.
 
 
 
 
Freundliche Grüße aus der Landesgartenschaustadt Villingen-Schwenningen 2010
 
Dieter Frauenheim
Pressestelle
 
Landesgartenschau Villingen-Schwenningen 2010 GmbH
Neckarstraße 32
78056 Villingen-Schwenningen
Tel.: 07720 82 25 09
Mobil: 0171 530 40 85
Fax: 07720 82 25 07
pressestelle@lgs-vs2010.de
Eingetragen im Handelsregister beim Amtsgericht
Freiburg im Breisgau unter HRB 603091.
Geschäftsführer:
Dipl.-Ing. (FH) Michael Martin
Dipl.-Ing. Axel Philipp
Vorsitzender des Aufsichtsrats: Dr. Rupert Kubon
 
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.